Infos

Der reguläre Vorverkauf beginnt einen Monat vor der jeweiligen Vorstellung. Fällt der Vorverkaufstermin auf einen Sonn- oder Feiertag, beginnt der Verkauf bereits am Werktag davor. Änderungen vorbehalten.

! = Premiere

Kunst und Kultur für Respekt

Münchens Kunst- und Kultureinrichtungen machen sich stark für ein friedvolles Zusammenleben vieler unterschiedlicher Menschen in der Stadt. Neben dem Residenztheater haben sich mehr als 30 weitere Münchner Theater, Orchester, Museen, Bildungseinrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler in der Initiative "Kunst und Kultur für Respekt" zusammengeschlossen, um gemeinsam gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus aufzutreten.

Kunst und Kultur für Respekt

Spiegel Online wählt "Theaterhits 2013"

Theaterkritiker von SPIEGEL und kulturSPIEGEL blicken zurück auf ihre fünf Lieblings-Klassiker-Inszenierungen des Jahres 2013. Unter diesen "Theaterhits" ist auch Dimiter Gotscheffs Inszenierung von Heiner Müllers "Zement": "Die letzte Arbeit des großen Regisseurs Dimiter Gotscheff, der im Oktober starb, zeigt noch einmal all seine Stärken: den Mut zu schwierigen Stücken und großen Themen. Und sein Talent, in einer Inszenierung heiligen Ernst und grimmige Groteske zu vereinen."

Spiegel Online wählt "Theaterhits 2013"

"Ist es ein Traum? Verlier ich den Ver- stand?/ Ich will mich nicht erinnern, wer ich bin, / Und immer weiter träumen ohne Sinn." - William Shake- speare, "Was ihr wollt"

Wie die Liebe die Menschen tyrannisiert. Liebe, oder heroische Schwermut, ihre Definition und auf welche Körperteile sie einwirkt

Robert Burton

Ich komme nun endlich zu jener heroischen Liebe, die zwischen Mann und Frau entspringt und häufig Schwermut mit sich führt, und sollte lieber brennende Lust genannt als mit einem so rühmlichen Titel versehen werden. Ich will zugeben, dass es eine ehrbare und natürliche Liebe gibt, laqueus occultus captivans corda hominum, ut a mulieribus non possint separari, eine geheime Schlinge, das Herz des Mannes zu fangen, wie Fonseca beweist; ein starker Köder von mächtiger, geheimer, magnetischer Kraft und Eigenschaft, dem kein lebendiger Mann entgehen kann.

Wie die Liebe die Menschen tyrannisiert. Liebe, oder heroische Schwermut, ihre Definition und auf welche Körperteile sie einwirkt

Happy Birthday Shakespeare!

Im Jahr 2014 feiert William Shakespeare seinen 450. Geburtstag - und das Residenztheater feiert mit: Wir eröffnen mit Amélie Niermeyers Inszenierung von "Was ihr wollt" den deutschen Geburtstagsreigen zum Shakespeare-Jubiläumsjahr. Daneben stehen mit "Der Sturm", "Der Widerspenstigen Zähmung" und "Ein Sommernachtstraum" drei weitere Shakespeare-Inszenierungen auf dem Resi-Spielplan

Happy Birthday Shakespeare!

Jetzt neu: mobile Resi-Website für unterwegs

Jetzt neu: das Resi für unterwegs! Endlich gibt es von der Website des Residenztheater auch eine mobile Version für schnelle Infos auf das Smartphone. Über die mobile Website finden Sie alle wichtigen Informationen über unseren Spielplan und unser Repertoire bequem und übersichtlich auf Ihrem Handy.

Jetzt neu: mobile Resi-Website für unterwegs
Bild 

"Das richtige Leben im Falschen"

Interview

Zur Premiere von Oscar Wildes "BUNBURY oder VON DER NOTWENDIGKEIT, ERNST ZU SEIN" sprach Kulturvollzug mit Regisseur (und Übersetzer) Marius von Mayenburg über die Abgründe hinter der glitzernden Oberfläche dieser Komödie, seine Heimatstadt München und das Thema des Doppellebens: "Wir führen nach wie vor Doppelleben, auch wenn die Gesellschaft nicht mehr so prüde ist wie im viktorianischen England. Wir weichen aus, suchen Nischen, wollen das richtige Leben im falschen führen. Wir stellen das eigene Anliegen hintan, um einer gesellschaftlichen Norm zu genügen. Wir starten keine Revolution, sondern verändern uns selbst, bis wir in die Gesellschaft passen."

"Das richtige Leben im Falschen"

BUNBURY ODER VON DER NOTWENDIGKEIT, ERNST ZU SEIN (FOTOGALERIE)

Bild 

"Stil hängt in hohem Maße davon ab, wie man sein Kinn trägt. Zur Zeit trägt man das Kinn sehr hoch!"
Oscar Wilde, "Bun- bury"

Bild 

"Welt" kürt die "besten Theateraufführungen des Jahres"

Die Feuilleton-Redaktion der Tageszeitung "Die Welt" kürte in einem Jahresrückblick die "besten Theateraufführungen des Jahres 2013". Unter diesen zehn "Glückserlebnissen" der "Welt"-Kritiker finden sich drei Inszenierungen des Residenztheaters: Dimiter Gotscheffs Inszenierung von Heiner Müllers "Zement" ("Theater zur Rettung der Seele"), David Böschs Eröffnungsinszenierung von "Orest" ("Antiker Ingrimm war nie cooler als auf dieser Aftershow-Party") und Frank Castorfs Céline-Version von "Reise ans Ende der Nacht" ("Das Kopfzerbrechen wirkt noch lange nach").

"Welt" kürt die "besten Theateraufführungen des Jahres"

Der Vorname Programmheft (PDF)

Der Vorname Programmheft (PDF)
Bild

Oscar Wilde: De Profundis

Die Götter hatten mir beinahe alles gegeben. Ich besaß Genie, einen angesehenen Namen, eine Stellung in der Gesellschaft, Witz, intellektuellen Mut: ich machte aus der Kunst eine Philosophie und aus der Philosophie eine Kunst: ich änderte das Denken der Menschen und die Farbe der Dinge: was immer ich tat oder sagte, wirkte erstaunlich: ich nahm das Drama, die objektivste Kunstform, und schuf daraus eine ebenso subjektive Ausdrucksform wie Lied oder Sonett, während ich zugleich seinen Geltungsbereich erweiterte und seine Möglichkeiten vervielfachte.

Oscar Wilde: De Profundis
Bild 

DER VORNAME (FOTOGALERIE)

WER WAR EURYDIKE?

Von Karl Kerényi

Sie gehört zu keiner Familie der Heroenzeit und ist von keinen himmlischen Ahnen herniedergestiegen, von denen die Erzähler wussten. Sie gehört nur zu Orpheus. Wenn wir der Bedeutung der Namen nachgehen, die ihr gegeben wurden, gelangen wir immerhin zu einer Königin der Toten. Eurydike bedeutet die "Richtende" mit einer die weite Erdoberfläche umfassenden Macht.

WER WAR EURYDIKE?

Eurydice :: Noir Désir Programmheft (PDF)

Eurydice :: Noir Désir Programmheft (PDF)
Bild

EURYDICE :: NOIR DÉSIR (FOTOGALERIE)

Bild