Ulrike
Willenbacher

wurde 1955 geboren und erhielt ihre Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Sie war von 1983 bis 2001 an den Münchner Kammerspielen engagiert und spielte dort zahlreiche Rollen unter namhaften Regisseuren, u.a. Thomas  Langhoff, Volker Schlöndorf, Werner Herzog, Christian Stückl, Antoine Uitedaag, Franz Xaver Kroetz und  Dieter Dorn mit dem sie 2001 ans Residenztheater wechselte.

Hier war sie u.a. zu sehen in Heinrich von Kleists "Amphytrion", Botho Strauss "Pancomedia", in der Titelrolle "Phaidras Liebe" von Sarah Kane, als die "Frau von Früher" im gleichnamigen Stück von Roland Schimmelpfennig, sie spielte die Dene in Thomas Bernhards "Ritter Dene Voss".

Seit der Spielzeit 2011/12 ist sie unter Martin Kušejs Intendanz Ensemblemitglied.

Sie erhielt den Kurt Meisel Preis des Vereins der Freunde des Bayrischen Staatsschauspiels.

als Frau Meller; Lotte Kilman; Grete
weitere Termine
Residenztheater
  • Do 09. Okt 14, 19:30 Uhr
  • So 12. Okt 14, 19:00 Uhr
  • Mi 15. Okt 14, 19:30 Uhr
als Mutter
weitere Termine
Residenztheater
  • Mo 20. Okt 14, 20:00 Uhr
als Miss Prism
weitere Termine
Residenztheater
  • Mo 27. Okt 14, 19:30 Uhr
  • Fr 31. Okt 14, 19:30 Uhr
Weitere Rollen am Residenztheater:
  • Wer sich traut, reißt die Kälte vom Pferd als Boltzmann
  • MARSTALLPLAN 1: wir schlafen nicht als andrea bülow, online-redakteurin
  • Der Kirschgarten als Charlotta Iwanowna, Gouvernante
  • Pünktchen und Anton als Fräulein Andacht
  • Du hast gewackelt. Requiem für ein liebes Kind als Wally
  • räuber.schuldengenital als Linde
  • Die Ratten als Seine Frau
  • Frühlings Erwachen! (JUNGES RESI) als Mama Bergmann
  • Grieche sucht Griechenland
Grieche sucht Griechenland

Grieche sucht Griechenland

Marstallplan 1: Grieche sucht Griechenland

GRIECHE SUCHT GRIECHENLAND (FOTOGALERIE)

Frühlings Erwachen! (LIVE FAST - DIE YOUNG) Programmheft (PDF)

Frühlings Erwachen! (LIVE FAST - DIE YOUNG) Programmheft (PDF)
Bild
Hoppla, wir leben!

Hoppla, wir leben!

von Ernst Toller

BUNBURY ODER VON DER NOTWENDIGKEIT, ERNST ZU SEIN (FOTOGALERIE)

Frühlings Erwachen! (JUNGES RESI)

Frühlings Erwachen! (JUNGES RESI)

von Nuran David Calis nach Frank Wedekind

Frühlings Erwachen! (LIVE FAST - DIE YOUNG)
Bild 

Es könnte auch anders sein.

Ein Gespräch mit Ewald Palmetshofer über „räuber.schuldengenital“

Vor der Premiere von "räuber.schuldengenital" sprach Dramaturgin Veronika Maurer mit Autor Ewald Palmetshofer über die Themen und Motive des Stückes: "Der Gedanke war, dass diese ewige Gegenwart eine Form von Zeit ist, die ohne den Anderen auskommt, oder ohne das Denken des Anderen. Die immer schon den Nebenmenschen assimiliert hat; der kann dieses Gleichbleibende der Zeit gar nicht mehr aus dem Tritt bringen oder stören. Der Andere, und somit auch die Zukunft des Anderen oder die gemeinsame Zukunft mit dem anderen Menschen, ist damit schon immer annulliert. Wenn dieses Denken der Zukunft nur als Fortschreibung der Gegenwart gedacht wird, gibt es nichts Überraschendes mehr, das noch passieren könnte."

Es könnte auch anders sein.
räuber.schuldengenital

räuber.schuldengenital

von Ewald Palmetshofer

räuber.schuldengenital

RÄUBER.SCHULDENGENITAL (FOTOGALERIE)

Bild 
Die Ratten

Die Ratten

von Gerhart Hauptmann

Die Ratten
BUNBURY oder VON DER NOTWENDIGKEIT, ERNST ZU SEIN

BUNBURY oder VON DER NOTWENDIGKEIT, ERNST ZU SEIN

von Oscar Wilde

BUNBURY oder VON DER NOTWENDIGKEIT, ERNST ZU SEIN
Du hast gewackelt. Requiem für ein liebes Kind

Du hast gewackelt. Requiem für ein liebes Kind

von Franz Xaver Kroetz

Bild

Kafkas komische Seiten

Sich eines Morgens in seinem Bett „zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt“ zu finden, sollte für jeden normal Veranlagten ein Schock sein, den die begleitende Gewissheit, das sei „kein Traum“, wohl geisteszerrüttend oder tödlich werden ließe. Gregor Samsa hingegen, der junge Reisende, dem diese Verwandlung widerfährt, bewahrt die Ruhe.

Kafkas komische Seiten

Die Verwandlung

Inhaltsangabe

In ein „ungeheures Ungeziefer“ verwandelt findet sich Gregor Samsa, eines Morgens in seinem Bett aufwachend – die Ordnung im kleinbürgerlichen Haushalt ist damit auf einen Schlag außer Gefecht gesetzt.

Die Verwandlung
Die Verwandlung

Die Verwandlung

von Franz Kafka

Die Verwandlung

DIE VERWANDLUNG (FOTOGALERIE)

Die Verwandlung Programmheft (PDF)

Die Verwandlung Programmheft (PDF)
Bild

Kafka. Leben, Schreiben, Machtapparate

Ein Mensch hat sich in einen Käfer verwandelt, aber als die Verwandlung den anderen Familienmitgliedern und Beteiligten offenbar wird, reagieren sie vor allem auf die Veränderung ihrer sozialen, familiären, beruflichen oder auch sexuellen Verhältnisse.

Kafka. Leben, Schreiben, Machtapparate

DIE VERWANDLUNG BACKSTAGE (FOTOGALERIE)

Isländische Kollektive, saubere Toiletten und Romeo am Bungee-Seil

Gísli Örn Garðarsson und VESTURPORT

Gísli Örn Garðarsson (*1973) ist Regisseur, Theater- und Filmschauspieler, Autor – sowie ehemaliger Leistungsturner. Er ist Mitbegründer und Ko-Leiter des isländischen Kollektivs VESTURPORT, welches sich 2001 aus einer Gruppe von ehemaligen Schulfreunden und Kommilitonen in Reykjavik formierte.

Isländische Kollektive, saubere Toiletten und Romeo am Bungee-Seil