Nils
Strunk

Nils Strunk wurde 1990 geboren und wuchs in Lübeck auf. Nach dem Abitur arbeitete er an der Berliner Staatsoper. Darauf folgten mehrere Regiehospitanzen und -assistenzen sowie ein abgebrochenes Geschichtsstudium. Während seines Studiums an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin spielte er an der Staatsoper im Schillertheater, am Deutsche Theater Berlin und an der Schaubühne. Von 2015 bis 2017 war er Ensemblemitglied am Staatstheater Wiesbaden. Mit Martin Kušejs Inszenierung "Phädras Nacht" wird er Ensemblemitglied am Residenztheater.

als William Bloor
weitere Termine
Residenztheater
  • Fr 30. Jun 17, 19:00 Uhr
  • So 09. Jul 17, 19:00 Uhr
  • So 16. Jul 17, 19:00 Uhr
als Hippolyt, ihr Pflegesohn, afghanischer Flüchtling
weitere Termine
Residenztheater
  • Sa 01. Jul 17, 19:00 Uhr
  • Di 04. Jul 17, 19:30 Uhr
Bild 

Gemeinsam Grenzenlos

1. Juli – Aktionstag bayerischer Theater gegen Rechts

Angesichts mehrfacher Anfeindungen gegen Theater und Künstler haben sich die bayerischen Theater zu einem Bündnis für Offenheit und Toleranz zusammengeschlossen. Wir wollen ins Bewusstsein rufen, wie wichtig die Freiheit der Kunst und des Theaters für den Zusammenhalt unserer demokratischen Gesellschaft ist. Die Freiheit der Kunst ist ein hohes Gut. Nach politischer Indienstnahme der Künste durch die Nationalsozialisten wurde dies im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankert.

Gemeinsam Grenzenlos

PHÄDRAS NACHT (FOTOGALERIE )

Foxfinder

Foxfinder

von Dawn King

Bild
Phädras Nacht

Phädras Nacht

Ein Projekt von Albert Ostermaier + Martin Kušej

Bild