Katharina
Pichler

wurde 1972 in Wien geboren und erhielt ihre Schauspielausbildung an der Schauspielschule Krauss in Wien. Ihr erstes Engagement führte sie für sieben Jahre an das Schauspielhaus Graz. Anschließend hat sie am Thalia Theater Hamburg, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Schauspielhaus Köln gastiert. In New York City stand sie für eine Produktion am Dixon Place Theatre auf der Bühne. Zuletzt war sie Ensemblemitglied am Theater in der Josefstadt in Wien. Seit 2011 ist sie Ensemblemitglied des Residenztheaters. Nebenbei dreht sie für Film und Fersensehen, so stand sie unter anderem für den Film „Verfolgt“ vor der Kamera, welcher 2006 mit dem Goldenen Leoparden beim 59. Internationalen Filmfestival in Locarno ausgezeichnet wurde.

als Emerenzia Klachlmoser
weitere Termine
Residenztheater
  • So 21. Sep 14, 19:30 Uhr
  • Di 28. Okt 14, 19:30 Uhr
als
weitere Termine
Residenztheater
  • Fr 26. Sep 14, 20:00 Uhr
  • Mo 29. Sep 14, 20:00 Uhr
  • Sa 11. Okt 14, 20:00 Uhr
  • Mo 13. Okt 14, 20:00 Uhr
als Berle, Frau Kadow, Sprechstundenhilfe
weitere Termine
Residenztheater
  • Di 30. Sep 14, 19:00 Uhr
  • Sa 04. Okt 14, 19:00 Uhr
  • Sa 25. Okt 14, 19:00 Uhr
weitere Termine
Residenztheater
  • Mi 15. Okt 14, 10:00 Uhr
  • So 19. Okt 14, 15:00 Uhr
Weitere Rollen am Residenztheater:
  • The Happy Ending of Franz Kafka's Castle
  • Nebenan - The Vibrator Play als Annie
  • Der Widerspenstigen Zähmung als Sly
  • Der Geldkomplex als 4
  • Pünktchen und Anton als Berta
  • Hört nur, hört! WeihnachtsLesungen
  • Lesen und Lauschen: "Pumuckl"
  • Leonce und Lena. Dunkle Nacht der Seele
  • Reise ans Ende der Nacht
  • Hört nur, hört! WeihnachtsLesungen
  • My favourite song
  • Das weite Land als Adele, seine Frau
  • Aus dem bürgerlichen Heldenleben als Gertrud Deuter, Nachbarin / Sibyl Hull, ehemalige Geliebte von Christian
  • "Im wunderschönen Monat Mai" als (nur 23.5.)
  • Lesen und Lauschen: Pumuckl
  • Mefistocks. Eine musikalische Spekulation
Mefistocks. Eine musikalische Spekulation

Mefistocks. Eine musikalische Spekulation

Marstallplan 2: Mefistocks

Marstallplan: Faust II

Zum Ende der Spielzeit wartet das Residenztheater noch einmal mit 6 Premieren in 2 Tagen auf: Der MARSTALLPLAN ist ein Minifestival in unserer kleinsten Spielstätte, das jungen Regisseuren eine Plattform bereitstellt, um sich auszuprobieren und ihre Arbeiten gemeinsam zu zeigen. Der Marstallplan 2014 widmet sich Faust II. Ganz unterschiedlich gehen sieben junge Regisseure mit dem Stoff um: Dabei ist mal ein Satz, mal die Atmosphäre eines Aktes oder ein einzelnes Thema des Stückes Ausgangspunkt für die Beschäftigung mit einem der problematischsten Texte der klassischen Dramatik, der uns immer noch den Themenhorizont aufspannt, in dem sich die Menschheit seit der Moderne bewegt.

Marstallplan: Faust II
"Im wunderschönen Monat Mai"

"Im wunderschönen Monat Mai"

Wir sind Gefangene

Wir sind Gefangene

nach Oskar Maria Graf

Aus dem bürgerlichen Heldenleben Programmheft (PDF)

Aus dem bürgerlichen Heldenleben Programmheft (PDF)
Bild

AUS DEM BÜRGERLICHEN HELDENLEBEN (FOTOGALERIE)

My favourite song

My favourite song

Bild 

REISE ANS ENDE DER NACHT (FOTOGALERIE)

Reise ans Ende der Nacht Programmheft (PDF)

Reise ans Ende der Nacht Programmheft (PDF)
Bild
Leonce und Lena. Dunkle Nacht der Seele

Leonce und Lena. Dunkle Nacht der Seele

nach Texten und Motiven von Georg Büchner

Leonce und Lena. Dunkle Nacht der Seele

LEONCE UND LENA. DUNKLE NACHT DER SEELE (FOTOGALERIE)

Ente, Tod und Tulpe

Ente, Tod und Tulpe

von Wolf Erlbruch in einer Fassung von Nora Dirisamer

Ente, Tod und Tulpe

ENTE, TOD UND TULPE (FOTOGALERIE)

Reise ans Ende der Nacht

Reise ans Ende der Nacht

nach Louis-Ferdinand Céline

Reise ans Ende der Nacht
Aus dem bürgerlichen Heldenleben

Aus dem bürgerlichen Heldenleben

von Carl Sternheim

Aus dem bürgerlichen Heldenleben
Phosphoros

Phosphoros

von Nis-Momme Stockmann

Phosphoros
Lesen und Lauschen: "Pumuckl"

Lesen und Lauschen: "Pumuckl"

Lola Montez Programmheft (PDF)

Lola Montez Programmheft (PDF)
Bild
Lola Montez

Lola Montez

Dramma per musica von Peter Kreuder und Maurus Pacher in einer Fassung von Tom Kühnel und Jürgen Kuttner

Lola Montez

LOLA MONTEZ (FOTOGALERIE)

Hört nur, hört! WeihnachtsLesungen

Hört nur, hört! WeihnachtsLesungen

Hört nur, hört! WeihnachtsLesungen für Kinder und Familien