Christian
Erdt

wurde 1987 in Furth im Wald geboren, arbeitete bereits seit dem 16. Lebensjahr mit dem Jungen Landestheater Bayern zusammen und schloss 2012 sein Schauspielstudium am Max Reinhardt Seminar Wien ab. Nach Engagements am Schauspiel Frankfurt, wo er u.a. mit Andrea Breth und Ersan Mondtag zusammengearbeitet hat, und am Hessischen Staatstheater Wiesbaden wechselt er mit Beginn der Spielzeit 2016/17 ans Residenztheater. Neben seiner Tätigkeit am Theater übernahm er bereits mehrere Rollen in Film- und Fernsehproduktionen, so u.a. die Rolle des jungen Murot im preisgekrönten Tatort "Im Schmerz geboren" von Regisseur Florian Schwarz sowie eine Hauptrolle im ARD-Spielfilm "Nie mehr wie immer".

als Haimon
weitere Termine
Residenztheater
  • Sa 25. Feb 17, 20:00 Uhr
  • Di 07. Mär 17, 20:00 Uhr
  • Di 28. Mär 17, 20:00 Uhr
als Ezekiel Cheever
weitere Termine
Residenztheater
  • Mi 22. Mär 17, 19:00 Uhr
Weitere Rollen am Residenztheater:
  • Eine Familie als Little Charles Aiken, ihr Sohn
  • Die schmutzigen Hände als Hugo
  • Welt / Bühne II
Welt / Bühne II

Welt / Bühne II

Plattform für internationale Dramatik

Bild 
Die schmutzigen Hände

Die schmutzigen Hände

von Jean-Paul Sartre

Die schmutzigen Hände
Antigone

Antigone

von Sophokles

Antigone
Eine Familie

Eine Familie

von Tracy Letts

Eine Familie
Hexenjagd

Hexenjagd

von Arthur Miller

Hexenjagd