JUNGES RESI

Zuschauen + Zuhören

Das JUNGE RESI möchte Kinder und Familien fürs Theater begeistern. Einerseits als Zuschauer, andererseits durch eigenes Ausprobieren und Experimentieren bekommen Kinder einen intensiven Einblick in die Welt des Theaters und können dabei auch ihre eigenen Fähigkeiten und Talente entdecken, fördern und eine Menge Spaß erleben. Wir freuen uns auf einen lebendigen Austausch!

Mitmachen + Experimentieren

Mit einem umfangreichen Angebot für Jugendliche und Erwachsene möchte das JUNGE RESI nicht nur begeistern, Neugierde wecken, versteckte Talente entdecken und besondere Fähigkeiten fördern, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Bildung leisten. Theater ist vielseitig, kunterbunt, manchmal auch total verrückt und vor allem macht es unendlich viel Freude. Wir freuen uns auf intensive Begegnungen!

Schule + Ausbildung

Mit speziellen Angeboten für Schulen, Ausbildungsstätten und (Fach-)Hochschulen möchte das JUNGE RESI besonders die verschiedenen ästhetischen Ansätze der Bühne, verschiedene Handschriften und Arbeitsweisen der Regisseure und die Lesart der Dramaturgie näher bringen. Alle Teilnehmer erleben Theater mit allen Sinnen, können ihre Talente und Schlüsselqualifikationen fördern und die eigene Welt in den Stücken entdecken.

Antworten zu häufig gestellten Fragen z.B. über das FSJ, unsere TheaterLabors, Castings und unsere Partner findet ihr hier.

 

Kontakt

JUNGES RESI

Max-Joseph-Platz 1

80539 München
jungesresi@residenztheater.de
Telefon +49 89 2185 2038

Fax +49 89 2185 2085

Team
Anja Sczilinski (Leitung)

Julia Opitz (Assistenz)

Leonie Lerch (FSJ Kultur)

 

 

10. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs

9. bis 12. Juni 2016 im Marstall, im Cuvilliéstheater + Kammer 3

Das Festival für die Theatermacher von morgen feiert sein 10. Jubiläum!

10. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs

Sind wir nicht alle Hexen?

Präsentation der Zusammenarbeit im Rahmen der TUSCH–Kooperation des Theresia–Gerhardinger–Gymnasiums am Anger mit dem JUNGEN RESI/Residenztheater

Schuld, Rache, Lüge, Macht sind allgegenwärtige Themen - mit denen beschäftigen sich 16 Mädchen des TGGAA. Der Originaltext "Hexenjagd" von Arthur Miller und die Inszenierung in der Regie von Tina Lanik dienen als Vorlage und Inspiration.

Sind wir nicht alle Hexen?

"Denkanstöße": Schüler-Stimmen zu "Wir sind jung. Wir sind stark."

"Die Emotionen, die übermittelt wurden, waren atemberaubend. Noch dazu diese Nähe zu der Handlung, wie sie kein Film vermitteln kann": Schülerinnen und Schüler einer 11. Klasse haben uns nach dem Besuch einer Aufführung von "Wir sind jung. Wir sind stark." geschrieben. Eindrücke im Blog. MEHR ...
"Denkanstöße": Schüler-Stimmen zu "Wir sind jung. Wir sind stark."

TheaterLabors ab April 2016

Jetzt anmelden!

Sich selbst ausprobieren und mit Theaterprofis arbeiten! All das und mehr erlebst du in den TheaterLabors am JUNGEN RESI

Anmeldung unter jungesresi@residenztheater.de

TheaterLabors ab April 2016

10. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs

Vom 9.-12. Juni 2016 sind 14 Produktionen aus ganz Bayern zu Gast am JUNGEN RESI

Das JUNGE RESI Residenztheater ist vom 9. bis 12. Juni 2016 Gastgeber des Treffens bayerischer Theaterjugendclubs 2016. Das Treffen wird vom Deutschen Bühnenverein, Landesverband Bayern unterstützt und es wurde auch von ihm initiiert. Erstmals wurde es 2004 in Augsburg veranstaltet. Zunächst fand das Treffen alle zwei Jahre an unterschiedlichen Theatern in ganz Bayern statt, seit 2011 wird es jährlich durchgeführt. 2016 feiert das Festival sein 10. Jubiläum am Residenztheater.

10. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs

Wir sind jung. Wir sind stark. Programmheft (PDF)

Wir sind jung. Wir sind stark. Programmheft (PDF)
Bild

"Der Stoff ist wahnsinnig aktuell"

Interview Deutschlandfunk

Vor der Premiere von "Wir sind jung. Wir sind stark." im Marstall sprach Regisseurin Anja Sczilinksi mit dem Deutschlandfunk über Ausgrenzung, die Kraft von Theater und über die Aktualität dieser Inszenierung: "Im Verlauf der Proben merkten wir, die Anschläge zur Zeit werden immer aggressiver und nähern sich dem an, was in der Geschichte bereits passiert ist. Und es ist ein großer Wunsch, dass das nicht wieder passiert. Und wenn man da drin ist und das sieht, will man es auch hoffentlich, dass es nie wieder passiert."

"Der Stoff ist wahnsinnig aktuell"

Wut und Verzweiflung

"Ein Beispiel dafür, was das Theater durch das gemeinsame Spielen, Arbeiten und Sprechen bei der Auseinandersetzung mit politischen Themen leisten kann": Luca Daberto berichtet von den Proben und der Arbeit an "Wir sind jung. Wir sind stark.", das Anja Sczilinski mit Jugendlichen auf die Marstall-Bühne bringt. MEHR ...
Wut und Verzweiflung

Wir sind jung. Wir sind stark. (Fotogalerie)

Bild 
Bild 

Wir tauschen die Plätze: TheaterBar des JUNGEN RESI

Open Stage am 11. April 2016 im Marstall Café

Wir geben die Bühne frei für euch: Du bist kreativ, musikalisch, mutig und witzig? Du hast eigene Songs geschrieben und möchtest diese der Welt nicht vorenthalten? Du kannst den Moonwalk besser als Michael Jackson? Du kannst in 7 Minuten ein IKEA-Regal aufbauen? Dann melde dich an zur nächsten TheaterBar des JUNGEN RESI am 11. April im Marstall Café!

Wir tauschen die Plätze: TheaterBar des JUNGEN RESI

JUNGES RESI mit "Rausch" zum Tanztreffen der Jugend nach Berlin eingeladen

Sieben herausragende Tanzproduktionen von und mit Jugendlichen vom 25. September bis 2. Oktober 2015 im Haus der Berliner Festspiele

Das Tanztreffen der Jugend der Berliner Festspiele würdigt zum zweiten Mal herausragende Tanzproduktionen jugendlicher Ensembles und damit verbunden die Arbeit ihrer Choreografen. In einem deutschlandweiten Wettbewerb wählte die Jury aus zahlreichen Bewerbungen sieben zeitgenössische Produktionen aus, die beim Tanztreffen der Jugend im Haus der Berliner Festspiele zur Aufführung kommen, darunter die Produktion "Rausch" des TheaterLabor Tanz des JUNGEN RESIS. Die anderen eingeladenen Produktionen kommen aus Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hildesheim, Mainz und Tübingen. Im TheaterLabor Tanz des JUNGEN RESIS können Jugendliche in ihrer Freizeit verschiedene Arbeits- und Ausdrucksfelder des Theaters erforschen, mit Tanz, Schauspiel, Raum, Bewegung, Choreografien und Sprache improvisieren und experimentieren.

JUNGES RESI mit "Rausch" zum Tanztreffen der Jugend nach Berlin eingeladen

THOMAS UND TRYGGVE (FOTOGALERIE)

Wir sind die Klasse!

Die intergroup des JUNGEN RESIS hat Franҫois Bégaudeaus Roman "Die Klasse" auf die Bühne gebracht. Wie in der Romanvorlage haben sich die Jugendlichen über die Dokumentation persönlicher Erfahrungen und biografischer Erzählungen an den Schulalltag angenähert. MEHR ...
Wir sind die Klasse!
Die Klasse (JUNGES RESI)

Die Klasse (JUNGES RESI)

nach dem Roman von Franҫois Bégaudeau

Die Klasse (JUNGES RESI)

Herzenssache

Im Blog beschreibt Victoria Schmidt, die in diesem Jahr zum intergroup-Ensemble des JUNGEN RESI gehört, wie die neueste Inszenierung des Resi-Jugendclubs zusammen mit den Theaterprofis entstanden ist - und zur Herzenssache wurde. Ein Blick hinter die Kulissen in Gedanken und Fotos. MEHR ...
Herzenssache
Thomas und Tryggve

Thomas und Tryggve

von Tove Appelgren

Bild
Pinocchio

Pinocchio

nach Carlo Collodi von Thomas Birkmeir

Pinocchio

Was macht eigentlich... eine Inspizientin?

Studenten der Deutschen Journalistenschule haben hinter die Theater-Kulissen geblickt und verschiedene Resi-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit mit der Kamera begleitet und portraitiert. Zum Beispiel Inspizientin Emilia Holzer, die als Vermittlerin zwischen Bühne und Technik für den Ablauf einer Vorstellung verantwortlich ist. MEHR ...
Was macht eigentlich... eine Inspizientin?

Thomas und Tryggve

Mobiles Klassenzimmerstück von Tove Appelgren

"Thomas und Tryggve" - das erste mobile Klassenzimmerstück des JUNGEN RESI ist auf Tour.
Wir kommen auch gerne zu Ihnen ins Klassenzimmer!

Thomas und Tryggve

"Überbordender Fantasie-Wahnsinn"

Probenbesuch

Der Münchner Merkur war zum Start der neuen "Lesen und Lauschen"-Reihe des JUNGEN RESIS bei einer Probe von "Die unendliche Geschichte" dabei und sprach mit Regisseur Gregor Turecek über die Aktualität von Michael Endes Kinderbuchklassiker, riesige Steinfüße und die Phantasie der Kinder: "Die Kinder sollen nicht nur zugeballert werden. Wir freuen uns, dass Kids ins Theater kommen und wollen bewusst anderes bieten als das Fernsehen. Sie sollen die Möglichkeit haben, eigene Bilder im Kopf entstehen zu lassen."

"Überbordender Fantasie-Wahnsinn"
Bild 
TheaterBar (Junges Resi)

TheaterBar (Junges Resi)

Bild

"Ein Schiff wird kommen"

Reportage

Der Münchner Merkur war zu Besuch bei den Proben zu unserem Familienstück "Die Irrfahrten des Odysseus" und hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen. Auf der Probebühne mit Wassernymphen und Meeresgott Poseidon und im Gespräch mit der Regisseurin Corinna von Rad: "Man muss mit noch mehr Fantasie und in noch klareren Bildern erzählen. Und noch mehr Lust darauf haben, neue Figuren zu inszenieren."

"Ein Schiff wird kommen"

DIE IRRFAHRTEN DES ODYSSEUS (FOTOGALERIE)

"Unsterblich! Niemals sterben, niemals alt werden. Wozu soll dann mein Mut noch gut sein?"
"Die Irrfahrten des Odysseus" nach Homer

FAQ JUNGES RESI

Häufig gestellte Fragen: Hier findet ihr alles über das FSJ, unsere Labors und Castings sowie unsere Partner.

FAQ JUNGES RESI

JUNGES RESI

Bild

Jugendprojekt "MÜNCHEN - DA BIN ICH" gewinnt 1. Preis!

Das JUNGE RESI, in Kooperation mit dem Kreisjugendring München-Stadt sowie dem Salesianum, hat beim diesjährigen Münchner Stadtwettbewerb zur Stadtentwicklung "mitdenken – mitreden – mitplanen" den 1. Preis für das Inszenierungsprojekt "München – da bin ich!" gewonnen.

Jugendprojekt "MÜNCHEN - DA BIN ICH" gewinnt 1. Preis!

Frühlings Erwachen! (LIVE FAST - DIE YOUNG) Programmheft (PDF)

Frühlings Erwachen! (LIVE FAST - DIE YOUNG) Programmheft (PDF)
Bild
Die Irrfahrten des Odysseus (JUNGES RESI)

Die Irrfahrten des Odysseus (JUNGES RESI)

nach Homer

Die Irrfahrten des Odysseus

"Wie einem das Herz hämmert!"
Nuran David Calis, "Frühlings Erwachen!"

Frühlings Erwachen! (JUNGES RESI)

Probenbericht

Nach "Katzelmacher" in der Spielzeit 2011/2012 und "DNA" in der vergangenen Spielzeit inszeniert das JUNGE RESI in diesem Jahr Nuran David Calis' "Frühlings Erwachen! (LIVE FAST - DIE YOUNG)" nach Frank Wedekind mit Ensemblemitgliedern und Jugendlichen der intergroup. Eine der Jugendlichen, Sonja Viegener, berichtet von ihren ersten Eindrücken der Proben.

Frühlings Erwachen! (JUNGES RESI)
Bild 
Bild 
München – da bin ich (Junges Resi)

München – da bin ich (Junges Resi)

Bild

München - da sind wir!

Heute feiert das JUNGE RESI mit dem Jugendprojekt "München - da bin ich" Premiere: 34 Jugendliche aus unterschiedlichen Kulturen haben mit den beiden Regisseuren Teresa Rotemberg und Sandy Lopicic einen außergewöhnlichen Theaterabend erarbeitet. Eine von ihnen, Lisa Eder, beschreibt im Blog die intensive Probenzeit. MEHR ...
München - da sind wir!

Theater macht stark

"Das ist eine Chance, die man nur einmal im Leben bekommt." Der Münchner Merkur war bei den Proben zu unserem Jugendprojekt "München - da bin ich" dabei und sprach mit Regisseurin Teresa Rotemberg sowie den Jugendlichen: "Dieses Projekt ist anders als alle anderen Produktionen des Residenztheaters: Die Darsteller sind junge Flüchtlinge und Jugendliche nicht-deutscher Herkunft, die teilweise überhaupt nicht, manche ein wenig, andere gut Deutsch sprechen. Im Rahmen der vom Bundesinnenministerium geförderten Initiative 'Kultur macht stark' sollen sie bei diesem besonderen Theater die Möglichkeit haben, neue künstlerische Ausdrucksmittel kennenzulernen, sich auszuprobieren, zu experimentieren. Doch vor allem: gemeinsam etwas zu erarbeiten, das dann auf großer Bühne vor Publikum gespielt wird."

Theater macht stark

Identitätssuche: JUNGES RESI initiiert Projekt "München - da bin ich"

Premiere am 18. März im Marstall

Das JUNGE RESI hat im Rahmen der Initiative "Kultur macht stark" ein Projekt mit Künstlern, jugendlichen Flüchtlingen und Jugendlichen unterschiedlicher, nicht-deutscher Herkunft ins Leben gerufen. Theater soll den Jugendlichen als vielfältiges künstlerisches Ausdrucksmittel näher gebracht werden. Dabei geht es um Ausprobieren und Experimentieren, um gegenseitiges Kennenlernen und Voneinander lernen und um die Frage nach Heimat, Identität und Kultur: Wer bin ich eigentlich und was macht mich zu dem der ich bin? Was hat das mit Heimat zu tun? Wo bin ich Zuhause? Bestimmt der Ort, an dem ich wohne, meine Identität? Bin ich in München willkommen? Bin ich hier Zuhause - oder nur zu Gast?

Identitätssuche: JUNGES RESI initiiert Projekt "München - da bin ich"
Frühlings Erwachen! (JUNGES RESI)

Frühlings Erwachen! (JUNGES RESI)

von Nuran David Calis nach Frank Wedekind

Frühlings Erwachen! (LIVE FAST - DIE YOUNG)

DIE SCHNEEKÖNIGIN (FOTOGALERIE)

Die Schneekönigin Programmheft (PDF)

Die Schneekönigin Programmheft (PDF)
Bild
Die Schneekönigin

Die Schneekönigin

von Hans Christian Andersen

Die Schneekönigin

Resi besucht Kooperationsschulen

"Schneekönigin"-Präsentation an Münchner Grundschulen

Das Residenztheater will Schülerinnen und Schüler aus ganz München ans Theater heranführen. Dazu warben Darsteller mit kurzen Szenen aus der neuesten Familienproduktion "Die Schneekönigin" vorab an vier Kooperationsschulen, u. a. am Hasenbergl und in Neuperlach, um die Kinder ins Theater einzuladen. Premiere ist am 23. November 2013 im Residenztheater, Regie führt Samuel Weiss.

Resi besucht Kooperationsschulen

KlassenKasse

Jedes Kind sollte ins Theater gehen können: Die Freunde des Residenztheaters unterstützen die KlassenKasse. Damit wird für Kinder aus finanzschwachen Familien, die sich einen Theaterbesuch nicht leisten können, der Eintritt komplett übernommen. Spenden auch Sie!

KlassenKasse