JUNGES RESI

Zuschauen + Zuhören

Das JUNGE RESI möchte junge Menschen und Familien fürs Theater begeistern. Einerseits als Zuschauer, andererseits durch eigenes Ausprobieren und Experimentieren bekommen Kinder und Jugendliche einen intensiven Einblick in die Welt des Theaters und können dabei eigene Fähigkeiten entdecken, ihr Talent fördern und eine Menge Spaß erleben. Wir freuen uns auf einen lebendigen Austausch. Mehr...

Mitmachen + Experimentieren

Mit seinen Angeboten für Jugendliche und junge Erwachsene will das JUNGE RESI nicht nur begeistern, Neugierde wecken, versteckte Talente entdecken und besondere Fähigkeiten fördern, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Bildung leisten. Theater ist vielseitig, kunterbunt, manchmal auch total verrückt und vor allem macht es unendlich viel Freude. Wir freuen uns auf intensive Begegnungen! Mehr...

Schule + Ausbildung

Mit speziellen Angeboten für Schulen, Ausbildungsstätten und (Fach-)Hochschulen möchte das JUNGE RESI besonders die verschiedenen ästhetischen Ansätze der Bühne, verschiedene Handschriften und Arbeitsweisen der Regisseure und die Lesart der Dramaturgie näher bringen. Alle Teilnehmer erleben Theater mit allen Sinnen, können ihre Talente und Schlüsselqualifikationen fördern und die eigene Welt in den Stücken entdecken. Mehr...

Studenten

Neben unseren Inszenierungen bietet das JUNGE RESI ein vielseitiges Programm für Studenten mit der TheaterBar, Führungen, Workshops und TheaterLaboren. Mehr...

Hier findet ihr unser JUNGES RESI Spielzeitheft für die Spielzeit 2016/17 (PDF). 
Antworten zu häufig gestellten Fragen z.B. über das FSJ, unsere TheaterLabors, Castings und unsere Partner findet ihr hier.

Team

Anja Sczilinski (Leitung)
Anna Horn (Mitarbeit)

Maryna Krytskalyuk (Assistenz)
Felix Albers (FSJ Kultur)

 

Kontakt


JUNGES RESI

Max-Joseph-Platz 1

80539 München
jungesresi@residenztheater.de
Telefon +49 89 2185 2038

Fax +49 89 2185 2085

 

 

FSJ

„Das FSJ-Kultur bietet einem eine Spielzeit lang einen Einblick in die Welt des Theaters. Ich habe hier unglaublich viel gelernt. Zum einen habe ich Dinge gelernt, die einem auf den ersten Blick banal und einfach erscheinen: Newslettertexte verfassen, Mailkorrespondenz führen, Anmeldungen entgegen nehmen und Auskunft geben. Zum Anderen auch unglaublich viel praktisches, wie die Arbeit in einem Theater überhaupt abläuft, was also alles passiert bis dann das Stück endlich auf der Bühne zu sehen ist und wie viele Menschen an einer einzigen Inszenierung beteiligt sind.

FSJ

KlassenKasse

Jedes Kind sollte ins Theater gehen können: Die Freunde des Residenztheaters unterstützen die KlassenKasse. Damit wird für Kinder aus finanzschwachen Familien, die sich einen Theaterbesuch nicht leisten können, der Eintritt komplett übernommen. Spenden auch Sie!

KlassenKasse
Servus Salãm

Servus Salãm

Ein Projekt mit jungen Geflüchteten und Münchner Senioren

Bild

LILJA 4-EVER (FOTOGALERIE)

SIND WIR NICHT ALLE HEXEN (FOTOGALERIE)

Casting-Aufruf LILJA 4-EVER! ABGESCHLOSSEN

intergroup Produktion 2016/17

Die intergroup richtet sich an theaterbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene unterschiedlicher Nationalitäten zwischen 15 und 23 Jahren, die Theaterluft schnuppern und mit Profis eine Inszenierung erarbeiten wollen. Gemeinsam kann die Arbeit mit Schauspielern aus dem Ensemble von der Konzeptionsprobe bis zur Premiere erlebt werden. In diesem Jahr bringt das JUNGE RESI Lilja 4-ever nach dem gleichnamigen schwedischen Film von Lukas Moodysson auf die Bühne des Marstall.

Casting-Aufruf LILJA 4-EVER! ABGESCHLOSSEN

TUSCH 2016

Kooperation zwischen dem Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger und dem JUNGEN RESI

Das erste Jahr einer großartigen TUSCH – Kooperation geht zu Ende. Am Ende der Spielzeit 2015/2016 lässt sich auf zahlreiche, vielseitige und spannende Erlebnisse und Begegnungen zwischen dem Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger und dem JUNGE RESI am Residenztheater München zurückblicken.

TUSCH 2016

"Wir sind jung, wir sind stark, wir sind schön, wir sind Kunst und wir machen das auf unsere Art!"

Theater spielen, Theater sehen und über Theater sprechen: Das konnten etwa 300 Spieler von 14 bayerischen Theaterjugendclubs beim 10. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs am Resi! Im Blog gibt's einen Festival-Rückblick mit Fotos und bewegten Bildern. MEHR ...
"Wir sind jung, wir sind stark, wir sind schön, wir sind Kunst und wir machen das auf unsere Art!"

4. TAG 10. TREFFEN BAYERISCHER THEATERJUGENDCLUBS (FOTOGALERIE)

3. TAG 10. TREFFEN BAYERISCHER THEATERJUGENDCLUBS (FOTOGALERIE)

2. TAG 10. TREFFEN BAYERISCHER THEATERJUGENDCLUBS (FOTOGALERIE)

ERÖFFNUNGSTAG 10. TREFFEN BAYERISCHER THEATERJUGENDCLUBS (FOTOGALERIE)

ERÖFFNUNGSSHOW 10. TREFFEN BAYERISCHER THEATERJUGENDCLUBS (FOTOGALERIE)

10. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs

9. bis 12. Juni 2016 im Marstall, im Cuvilliéstheater + Kammer 3

Das Festival für die Theatermacher von morgen feiert sein 10. Jubiläum!

10. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs
Bild 
Lesen und Lauschen: Michel aus Lönneberga (Folge 2)

Lesen und Lauschen: Michel aus Lönneberga (Folge 2)

Bild

MICHEL AUS LÖNNEBERGA (FOTOGALERIE)

Lesen und Lauschen: Michel aus Lönneberga (Folge 1)

Lesen und Lauschen: Michel aus Lönneberga (Folge 1)

Michel aus Lönneberga
Lilja 4-ever (JUNGES RESI)

Lilja 4-ever (JUNGES RESI)

nach Lukas Moodysson

Lilja 4-ever
Robin Hood

Robin Hood

Robin Hood

Sind wir nicht alle Hexen?

Präsentation der Zusammenarbeit im Rahmen der TUSCH–Kooperation des Theresia–Gerhardinger–Gymnasiums am Anger mit dem JUNGEN RESI/Residenztheater

Schuld, Rache, Lüge, Macht sind allgegenwärtige Themen - mit denen beschäftigen sich 16 Mädchen des TGGAA. Der Originaltext "Hexenjagd" von Arthur Miller und die Inszenierung in der Regie von Tina Lanik dienen als Vorlage und Inspiration.

Sind wir nicht alle Hexen?

"Denkanstöße": Schüler-Stimmen zu "Wir sind jung. Wir sind stark."

"Die Emotionen, die übermittelt wurden, waren atemberaubend. Noch dazu diese Nähe zu der Handlung, wie sie kein Film vermitteln kann": Schülerinnen und Schüler einer 11. Klasse haben uns nach dem Besuch einer Aufführung von "Wir sind jung. Wir sind stark." geschrieben. Eindrücke im Blog. MEHR ...
"Denkanstöße": Schüler-Stimmen zu "Wir sind jung. Wir sind stark."

TheaterLabore 2016

Abgeschlossen

Sich selbst ausprobieren und mit Theaterprofis arbeiten! All das und mehr erlebst du in den TheaterLabors am JUNGEN RESI

Anmeldung unter jungesresi@residenztheater.de

TheaterLabore 2016

10. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs

Vom 9.-12. Juni 2016 waren 14 Produktionen aus ganz Bayern zu Gast am JUNGEN RESI

Das JUNGE RESI Residenztheater war vom 9. bis 12. Juni 2016 Gastgeber des Treffens bayerischer Theaterjugendclubs 2016. Das Treffen wurde vom Deutschen Bühnenverein, Landesverband Bayern initiiert und unterstützt. Erstmals wurde es 2004 in Augsburg veranstaltet. Zunächst fand das Treffen alle zwei Jahre an unterschiedlichen Theatern in ganz Bayern statt, seit 2011 wird es jährlich durchgeführt. 2016 feiert das Festival sein 10. Jubiläum am Residenztheater.

10. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs

Wir sind jung. Wir sind stark. Programmheft (PDF)

Wir sind jung. Wir sind stark. Programmheft (PDF)
Bild

"Der Stoff ist wahnsinnig aktuell"

Interview Deutschlandfunk

Vor der Premiere von "Wir sind jung. Wir sind stark." im Marstall sprach Regisseurin Anja Sczilinksi mit dem Deutschlandfunk über Ausgrenzung, die Kraft von Theater und über die Aktualität dieser Inszenierung: "Im Verlauf der Proben merkten wir, die Anschläge zur Zeit werden immer aggressiver und nähern sich dem an, was in der Geschichte bereits passiert ist. Und es ist ein großer Wunsch, dass das nicht wieder passiert. Und wenn man da drin ist und das sieht, will man es auch hoffentlich, dass es nie wieder passiert."

"Der Stoff ist wahnsinnig aktuell"

Wut und Verzweiflung

"Ein Beispiel dafür, was das Theater durch das gemeinsame Spielen, Arbeiten und Sprechen bei der Auseinandersetzung mit politischen Themen leisten kann": Luca Daberto berichtet von den Proben und der Arbeit an "Wir sind jung. Wir sind stark.", das Anja Sczilinski mit Jugendlichen auf die Marstall-Bühne bringt. MEHR ...
Wut und Verzweiflung

Wir sind jung. Wir sind stark. (Fotogalerie)

Bild 
Bild 

Wir tauschen die Plätze: TheaterBar des JUNGEN RESI

Open Stage im Marstall Café

Wir geben die Bühne frei für euch: Du bist kreativ, musikalisch, mutig, witzig? Du hast eigene Songs geschrieben? Du willst uns was über Dich und Dein Leben in München erzählen? Du kannst in 8 Minuten ein IKEA-Regal aufbauen? Dann melde Dich an zur nächsten TheaterBar des JUNGEN RESI im Marstall Café.

Wir tauschen die Plätze: TheaterBar des JUNGEN RESI
Lesen und Lauschen: Michel aus Lönneberga (Folge 3)

Lesen und Lauschen: Michel aus Lönneberga (Folge 3)

Michel aus Lönneberga

THOMAS UND TRYGGVE (FOTOGALERIE)

Wir sind die Klasse!

Die intergroup des JUNGEN RESIS hat Franҫois Bégaudeaus Roman "Die Klasse" auf die Bühne gebracht. Wie in der Romanvorlage haben sich die Jugendlichen über die Dokumentation persönlicher Erfahrungen und biografischer Erzählungen an den Schulalltag angenähert. MEHR ...
Wir sind die Klasse!
Die Klasse (JUNGES RESI)

Die Klasse (JUNGES RESI)

nach dem Roman von Franҫois Bégaudeau

Die Klasse (JUNGES RESI)

Herzenssache

Im Blog beschreibt Victoria Schmidt, die in diesem Jahr zum intergroup-Ensemble des JUNGEN RESI gehört, wie die neueste Inszenierung des Resi-Jugendclubs zusammen mit den Theaterprofis entstanden ist - und zur Herzenssache wurde. Ein Blick hinter die Kulissen in Gedanken und Fotos. MEHR ...
Herzenssache
Thomas und Tryggve

Thomas und Tryggve

von Tove Appelgren

Bild
Pinocchio

Pinocchio

nach Carlo Collodi von Thomas Birkmeir

Pinocchio

Was macht eigentlich... eine Inspizientin?

Studenten der Deutschen Journalistenschule haben hinter die Theater-Kulissen geblickt und verschiedene Resi-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit mit der Kamera begleitet und portraitiert. Zum Beispiel Inspizientin Emilia Holzer, die als Vermittlerin zwischen Bühne und Technik für den Ablauf einer Vorstellung verantwortlich ist. MEHR ...
Was macht eigentlich... eine Inspizientin?

Thomas und Tryggve

Mobiles Klassenzimmerstück von Tove Appelgren

"Thomas und Tryggve" - das erste mobile Klassenzimmerstück des JUNGEN RESI ist auf Tour.

Thomas und Tryggve

"Überbordender Fantasie-Wahnsinn"

Probenbesuch

Der Münchner Merkur war zum Start der neuen "Lesen und Lauschen"-Reihe des JUNGEN RESIS bei einer Probe von "Die unendliche Geschichte" dabei und sprach mit Regisseur Gregor Turecek über die Aktualität von Michael Endes Kinderbuchklassiker, riesige Steinfüße und die Phantasie der Kinder: "Die Kinder sollen nicht nur zugeballert werden. Wir freuen uns, dass Kids ins Theater kommen und wollen bewusst anderes bieten als das Fernsehen. Sie sollen die Möglichkeit haben, eigene Bilder im Kopf entstehen zu lassen."

"Überbordender Fantasie-Wahnsinn"
Bild 
TheaterBar

TheaterBar

Bild