Go down, Moses

von Romeo Castellucci

Gastspiel Socìetas Raffaello Sanzio

Religiöser Führer, politischer Chef, mythologische Figur und Prophet der Befreiung: Moses, der Protagonist aus dem Buch Exodus des Alten Testaments, ist die zentrale Figur des Theaterprojekts „Go down, Moses“. Romeo Castellucci bringt die extreme Komplexität und Mehrdeutigkeit der Figur auf die Bühne, angefangen von Moses' Aussetzung als Neugeborener in den Gewässern des Nils, über den brennenden Dornbusch, in dem sich der blendende Glanz der Herrlichkeit Jahwes offenbart, und seine vierzig Tage auf dem Berg Sinai, wo er die in Stein gehauenen zehn Gebote entgegen nimmt, bis zu seiner Rückkehr, als er sein verführbares Volk ums Goldene Kalb tanzen sehen muss.

"Go down, Moses" erzählt in wuchtigen Bildern und mit der Kraft des biblischen Textes von den Unsicherheiten der alttestamentarischen Figur, von einer Mutter, die ihr Kind aussetzt und verlässt, vom Goldenen Kalb als zentraler Metapher unserer Gesellschaft und vom Motiv des Exodus.

Romeo Castellucci, italienischer Regisseur, Autor, Bühnen- und Kostümbildner, gründete 1981 zusammen mit Chiara Guidi und Claudia Castellucci die Theaterkompanie Socìetas Raffaello Sanzio und gastiert seitdem auf den wichtigsten internationalen Theaterfestivals.

  • Vorstellungsdauer ca. 1 std. 20
  • In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
  • Musik Scott Gibbons

GO DOWN, MOSES (FOTOGALERIE)

Deutschlandpremiere von Romeo Castelluccis "Go down, Moses" am Resi

Gastspiel am 12. + 13 März

Am 12. + 13. März zeigt das Residenztheater die Deutschlandpremiere von Romeo Castelluccis "Go down, Moses", das in wuchtigen Bildern und mit der Kraft des biblischen Textes von den Unsicherheiten der alttestamentarischen Figur erzählt, von einer Mutter, die ihr Kind aussetzt und verlässt, vom Goldenen Kalb als zentraler Metapher unserer Gesellschaft und vom Motiv des Exodus. Der Vorverkauf läuft!

Deutschlandpremiere von Romeo Castelluccis "Go down, Moses" am Resi