Ente, Tod und Tulpe

von Wolf Erlbruch in einer Fassung von Nora Dirisamer

Eines Tages taucht der Tod bei der Ente auf. Sie erschrickt – doch dann merkt sie, dass dieser Tod eigentlich sehr freundlich ist. Dass er gute Antworten geben kann. Dass man mit ihm auf Bäume klettern kann. Und der Tod merkt, dass diese Ente ein eigenwilliges Wesen ist. Dass sie gute Fragen stellen kann. Dass man von ihr schwimmen lernen kann. 

Ein poetisches Stück für Kinder über Freundschaft, Angst, Wut, Spaß, Abschied und die letzten großen Fragen über das Leben in der Welt.

Ab 5 Jahren.

  • Vorstellungsdauer ca. 0 std. 45
  • Keine Pause
  • Regie Manfred Riedel
  • Bühne Bärbel Kober
  • Kostüme Katja Kirn
  • Musik Rudolf Gregor Knabl
  • Licht Fabian Meenen
  • Dramaturgie Veronika Maurer
09 Jun 13

"Warum muss man eigentlich sterben? Weil man lebt." gleich #Premiere von Wolf Erlbruchs Kinderbuch "Ente, Tod und Tulpe"! #Toitoitoi

ENTE, TOD UND TULPE (FOTOGALERIE)

Ente, Tod und Tulpe Programmheft (PDF)

Ente, Tod und Tulpe Programmheft (PDF)
Bild

"Wer bist du und was schleichst du hinter mir her?"
Wolf Erlbruch, "Ente, Tod und Tulpe"

JUNGES RESI

Das JUNGE RESI möchte Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien fürs Theater begeistern. Einerseits als Zuschauer, andererseits durch eigenes Ausprobieren und Experimentieren bekommen die Zuschauer einen intensiven Einblick in die Welt des Theaters und können dabei auch ihre eigenen Fähigkeiten und Talente entdecken, fördern und eine Menge Spaß erleben.

JUNGES RESI