"Die Räuber" im Herbst auf 3sat

Die zum Berliner Theatertreffen eingeladene Inszenierung wird aufgezeichnet.

Auf Grund der technisch anspruchsvollen Bühnenkonstruktion mit den sich kippenden Laufbändern können "Die Räuber" leider beim Theatertreffen im Mai nicht live gezeigt werden. Stattdessen wird die Inszenierung von 3sat aufgezeichnet und in Berlin auf Leinwand zu sehen sein. Die Fernsehausstrahlung ist für Herbst geplant.

Die RäuberDie Räuber

Ulrich Rasches Inszenierung von Schillers "Die Räuber" wurde zum Berliner Theatertreffen 2017 eingeladen. Die Inszenierung gehört damit zu den "zehn bemerkenswertesten Inszenierungen" des vergangenen Jahres, eine der höchsten Auszeichnungen in der deutschsprachigen Theaterlandschaft. Ulrich Rasche, der zum ersten Mal in München arbeitet, spannt Schillers Figuren in das Räderwerk eines gewaltigen Mensch-Maschinen-Musik-Theaters ein. Einen ausführlichen Bericht zur Bühnentechnik der Inszenierung finden Sie hier.

 

 

Einladung zum Berliner Theatertreffen 2017 für "Die Räuber"

als eine der "zehn bemerkenswertesten Inszenierungen" des vergangenen Jahres

Wie die Berliner Festspiele mitteilen, ist das Residenztheater mit Ulrich Rasches Inszenierung von Schillers "Die Räuber" zum Berliner Theatertreffen 2017 eingeladen. Die Inszenierung gehört damit zu den "zehn bemerkenswertesten Inszenierungen" des vergangenen Jahres, eine der höchsten Auszeichnungen in der deutschsprachigen Theaterlandschaft.

Einladung zum Berliner Theatertreffen 2017 für "Die Räuber"

Technik, die begeistert

Diese Spielzeit startete spektakulär mit der Premiere von Ulrich Rasches Inszenierung von Schillers "Die Räuber". Neben den 19 Darstellern spielt auch die gigantische Bühnenkonstruktion eine Hauptrolle. Wir haben Paul Demmelhuber und Michael Brousek gebeten, rückblickend die fast einjährige Arbeit für unseren Blog aufzuschreiben. MEHR ...
Technik, die begeistert

Die Räuber Programmheft Auszug (PDF)

Die Räuber Programmheft Auszug (PDF)
Bild

DIE RÄUBER INHALTSANGABE

Karl und Franz sind zwei Brüder, die seit ihrer Kindheit um die Gunst des Vaters konkurrieren. Karl, der ältere und Lieblingssohn, ist zum Studieren nach Leipzig gegangen und „liederlich“ geworden. Die Chance der Nähe zum Vater nutzt der jüngere Bruder. Franz unterschlägt einen reuevollen Brief Karls und bringt den Vater dazu, ihn zu verstoßen. Vernunft und Berechnung sind ihm Waffen, um sich aus seiner unterprivilegierten Lage zu befreien und sich jenseits aller sozialen Bindungen und Normen neu zu erfinden.

DIE RÄUBER INHALTSANGABE

DIE RÄUBER (FOTOGALERIE)

Die Räuber

Die Räuber

von Friedrich Schiller

Die Räuber