"Ce Soir" aus "Madame Bovary"

Liedtext

Der Text des von Mitja Vrhovnik-Smrekar komponierten und gesungenen Liedes "Ce Soir" aus "Madame Bovary" folgt Brieffetzen, die Gustave Flaubert an seine Geliebte Louise Colet schrieb. Die Briefe lesen sich über weite Strecken wie Schreibübungen zu "Madame Bovary":

CE SOIR
Et toi, dors-tu? 
Es-tu à ta fenêtre? 
Penses-tu à celui qui pense à toi ? 
Rêves-tu? 
Quelle est la couleur de ton songe?

Non, je t'embrasse, 
je te baise. 
Je suis fou. 
Si tu étais là, je te mordrais;

A votre âge ! à votre âge ! vous ! vous ! 
Nous la flamberons, la nuit !
Je me roule sur toi.
Mille baisers. 
Oh ! donne-m'en ! Donne-m'en !

Allons, un baiser, vite, tu sais comment, 
de ceux que dit l'Arioste, 
et encore un, oh encore ! encore et puis, 
ensuite, sous ton menton, 
à cette place que j'aime sur ta peau si douce, 
sur ta poitrine où je place mon coeur.

HEUT ABEND
Und du, schläfst du?
Bist du an deinem Fenster?
Denkst du an denjenigen, der an dich denkt?
Träumst du?
Welche Farbe hat dein Traum?

Nein, ich küsse dich,
ich nehme dich.
Ich bin wahnsinnig.
Wärest du hier, ich würde dich umbringen;

Auf ihr Alter! Auf ihr Alter! ihr! ihr!
Wir werden sie auflodern lassen, die Nacht!
Ich wälze mich auf dir.
Tausend Küsse.
Oh! Gib mir davon! Gib mir davon!

Also los, ein Kuss, schnell, du weißt wie,
so wie die bei Ariost,
Und noch einen, oh noch einen! Noch einen und dann,
anschließend, auf dein Kinn,
auf diese Stelle, die ich auf deiner so sanften Haut liebe,
auf deine Brust, wohin ich mein Herz lege. 

Übersetzung Carla Meller

Letzte Chance: gefeierte Inszenierungen zum letzten Mal auf unseren Bühnen

Verpassen Sie nicht die letzten Vorstellungen u. a. von "Hexenjagd", "ICH ICH ICH" + "The Dark Ages"

Im Juni verabschieden wir uns von Inszenierungen aus unserem Repertoire: zum letzten Mal auf dem Spielplan stehen die gefeierten Inszenierungen "ICH ICH ICH" am 23. Juni im Residenztheater, "Madame Bovary" mit Sophie von Kessel in der Titelrolle am 24. Juni und Milo Raus politische Psychoanalyse unserer Zeit "The Dark Ages" 25. Juni im Marstall. Dernière feiert auch Tina Laniks Inszenierung "Hexenjagd" von Arthur Miller am 23. Juli im Residenztheater.

Letzte Chance: gefeierte Inszenierungen zum letzten Mal auf unseren Bühnen
Bild 

MADAME BOVARY (FOTOGALERIE)

Madame Bovary

Madame Bovary

von Albert Ostermaier nach dem Roman von Gustave Flaubert in der Übersetzung von Elisabeth Edl

Madame Bovary